Cover von Medea wird in neuem Tab geöffnet

Medea

Stimmen ; Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Wolf, Christa
Verfasserangabe: Christa Wolf
Jahr: 1996
Verlag: München, Luchterhand
Mediengruppe: Schöne Literatur
verfügbar

Exemplare

StandorteStatusFristSignaturfarbe
Standorte: Wolf Status: Verfügbar Frist: Signaturfarbe:
 

Inhalt

Wie in ihrem "Kassandra"-Buch (BA 6/83) nutzt Wolf auch hier griechische Mythen als Material zum Nachdenken über heutige Menschheitsprobleme. Im Zentrum der - verglichen etwa mit dem Drama von Euripides - neuen, z.T. extrem anderen Lesart der Medea-Figur steht deren Flucht in die Fremde, in das vermeintliche Wunderland Korinth, die Flucht aus als "unerträglich" empfundenen Verhältnissen in solche von "Demütigung und Enttäuschung", von blanker Ohnmacht. Die Problemfülle von Ost-West-Diskrepanz, "Wende" und Missbrauch politischer Macht scheinen Markierungspunkte zu sein; der Medea-Stoff wird fast zur Parabel. Ähnlich "Kassandra": ein grosses, literarisch und intellektuell anspruchsvolles Lesevergnügen.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Wolf, Christa
Verfasserangabe: Christa Wolf
Jahr: 1996
Verlag: München, Luchterhand
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Erzählungen
ISBN: 3-630-86935-1
Beschreibung: 1. [Aufl.], 235 S.
Schlagwörter: Belletristische Darstellung, Medea
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Schöne Literatur