Cover von Niemand muss ins Heim wird in neuem Tab geöffnet

Niemand muss ins Heim

menschenwürdig und bezahlbar - ein Plädoyer für die häusliche Pflege
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Lixenfeld, Christoph
Verfasserangabe: Christoph Lixenfeld
Jahr: 2008
Verlag: Berlin, Econ
Mediengruppe: Sachbuch
verfügbar

Exemplare

StandorteStatusFristSignaturfarbe
Standorte: Ggm 32 Lixe Status: Verfügbar Frist: Signaturfarbe:
 

Inhalt

Über menschenverachtende Zustände in Heimen wird seit langem diskutiert. Lixenfeld greift das Thema als investigativer Journalist auf und durchleuchtet Macht und Machenschaften der Pflegelobbyisten: "Verschiebebahnhof" Kranken- und Pflegekasse, "Milliardenmarkt" für Heimbetreiber, "Einladung zum Betrug" für ambulante Pflegedienste sind einige der brisanten Kapitel seines quellenreichen Buches, das sich kritisch mit dem Markt auseinandersetzt, in den die Gelder der Pflegeversicherung fließen. Vehement tritt er für die Selbstbestimmung und damit häusliche Pflege im Alter ein, nennt die familienentlastende, doch illegale Tätigkeit osteuropäischer Pflegekräfte beim Namen und schildert Vorbilder pflegeheimloser Projekte aus ganz Deutschland, z.B. das persönlich verwaltete Pflegebudget, Vereine, Netzwerke und Hausgemeinschaften. Die vielen eingestreuten Beispiele geben Hoffnung, Alte und Kranke nicht zu "kasernieren", sondern "ambulant vor stationär" zu betreuen..

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Lixenfeld, Christoph
Verfasserangabe: Christoph Lixenfeld
Jahr: 2008
Verlag: Berlin, Econ
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Ggm 32, Ver 2
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-430-30034-6
Beschreibung: 284 S.
Schlagwortketten: Altenpflege
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Sachbuch