Cover von Das Palmenhaus wird in neuem Tab geöffnet

Das Palmenhaus

Roman
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Silva, Carlos Nascimento
Verfasserangabe: Carlos Nascimento Silva
Jahr: 1998
Verlag: München [u.a.], Europaverl.
Mediengruppe: Schöne Literatur
verfügbar

Exemplare

StandorteStatusFristSignaturfarbe
Standorte: Silv Status: Verfügbar Frist: Signaturfarbe:
 

Inhalt

Brasilien, 18. - 19. Jahrhundert: Über der Familie Sodré liegt der Fluch des Inzests, der die Bewohner des Palmenhauses zu wirklicher Liebe unfähig macht. Erst der Enkelin Mariana gelingt es, den Teufelskreis zu durchbrechen.
Das Palmenhaus, von dem der Roman seinen Titel hat, ist der Sitz der Familie Sodré, die im Sertão Brasiliens, wo es außer Jesuitenmissionaren und weit verstreut lebenden anderen Großgrundbesitzern kaum Europäer gibt, riesige Ländereien bewirtschaftet. Die Familiensaga, die hier erzählt wird, eine Geschichte voller Gewalt und Leidenschaften, reicht über etliche Generationen vom frühen 18. bis weit in die 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Wie ein roter Faden zieht sich das Motiv des Inzests durch den Roman, eines Fluchs, der die Menschen zu wirklicher Liebe unfähig macht und erst spät überwunden werden kann. - Gehobene Unterhaltung; langer Atem vorausgesetzt, gut zu lesen.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Silva, Carlos Nascimento
Verfasserangabe: Carlos Nascimento Silva
Jahr: 1998
Verlag: München [u.a.], Europaverl.
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-203-80505-7
Beschreibung: 639 S.
Schlagwörter: Belletristische Darstellung, Brasilien, Familie, Geschichte 1739-1900, Großgrundbesitz
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: A casa de palma
Fußnote: Aus dem Portug. übers.
Mediengruppe: Schöne Literatur