Cover von Mit Babar im Museum wird in neuem Tab geöffnet

Mit Babar im Museum

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Brunhoff, Laurent de
Verfasserangabe: Laurent de Brunhoff
Jahr: 2004
Verlag: München, Knesebeck
Mediengruppe: Kinder und Jugendl.
verfügbar

Exemplare

StandorteStatusFristSignaturfarbe
Standorte: 4.3 Brun Kunst Status: Verfügbar Frist: Signaturfarbe:
 

Inhalt

Babar und Celeste eröffnen ein Museum und die Bewohner von Celesteville, vor allem auch die Kinder, lieben es, sich die Bilder dort anzuschauen. Ab 5. Bei einer ihrer Ballonfahrten über Celesteville fällt Babar und Celeste auf, dass der alte Bahnhof leer steht. Schnell ist die Idee geboren, daraus ein Museum zu machen, für all die Bilder, die sie auf ihren Reisen gesammelt haben. Zusammen mit den Besuchern aus Celesteville kann man sie dann betrachten. Sie zeigen Szenen mit Elefanten als Akteure. Aber der erwachsene Betrachter sieht noch mehr. Er erkennt z.B. Botticellis "Geburt der Venus", Munchs "Schrei", Leonardos "Mona Lisa", Seurats "Sonntagsnachmittag ...", Degas "Kleine Tänzerin" usw. usw. Die kleinen Museumsbesucher, die Elefanten-Kinder, stellen Fragen ("Müssen Sachen alt sein, schön sein, damit sie ins Museum kommen?") und Babar antwortet ("Sie müssen überhaupt nichts sein oder bedeuten...).

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Brunhoff, Laurent de
Verfasserangabe: Laurent de Brunhoff
Jahr: 2004
Verlag: München, Knesebeck
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik 4.3
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis Kunst
ISBN: 3-89660-213-6
Beschreibung: 44 S. : überw. Ill. + Poster
Suche nach dieser Beteiligten Person
Originaltitel: Babar's museum of art
Fußnote: Aus dem Engl. übers.
Mediengruppe: Kinder und Jugendl.